You are here

Sachleistungen für Katholikentag beschlossen

hpd | Am Mittwoch hat der Rat der Stadt Münster beschlossen, den Katholikentag 2018 mit Sachleistungen in Höhe von 982.000 Euro zu finanzieren. Vorausgegangen war der Entscheidung eine mehr als zweijährige Debatte, ob und in welcher Höhe der Katholikentag mit städtischen Geldern gefördert werden soll. 2015 hatte der Rat der Stadt Münster deutschlandweit für Aufmerksamkeit gesorgt, weil er gegen einen vom Katholikentagsveranstalter beantragten Barzuschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro gestimmt hatte... weiter

By thorstenadmin

Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen!

hpd | Im westfälischen Münster entscheidet der Stadtrat am morgigen 12. Juli über die Höhe der städtischen Sachleistungen für den Katholikentag 2018. Aus diesem Anlass wird die Aktionsgruppe "Das 11. Gebot" vom 11.-12. Juli 2017 in Münster sein – zusammen mit ihrer drei Meter hohen Moses-Figur inklusive Steintafel, auf der das 11. Gebot verkündet wird: "Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen!" . weiter

By thorstenadmin

Westfälische Nachrichten: OB Markus Lewe schlägt Sachleistungen im Wert von 982 000 € vor

Die umstrittene Unterstützung für den 2018 geplanten Katholikentag geht in die nächste Runde. Der Oberbürgermeister Markus Lewe schlägt die Bezuschussung des Katholikentags mit Sachleistungen im Wert von 982 000 € vor. Ob es eine Mehrheit gibt, entscheidet sich am Mittwoch. weiter

By thorstenadmin

Junge Welt: »Die Landesregierung hat den Antrag durchgewunken«

Die Stadt Münster wird Katholikentag zumindest nicht mit Barzuschuss subventionieren. Ein Gespräch mit Daniela Wakonigg, einer der Aktiven des Aktionsteams "11. Gebot" weiter

By thorstenadmin

Leserbrief an "Westfälische Nachrichten"

Ich bin stolz auf den Rat meiner Geburtsstadt Münster. Indem er gegen den Barzuschuss für den Katholikentag stimmte, hat er nicht nur großen Mut bewiesen, weil er sich gegen eine jahrzehntelang unwidersprochene Finanzierungspraxis dieser kirchlichen Ereignisse wandte, er hat vor allem auch im Sinne der Mehrheit der Münsteraner entschieden. Anders als einige Leserbriefschreiber oder die CDU-Fraktion ... weiter

By thorstenadmin

Presseecho auf den Ratsbeschluss

Eine Zusammenstellung der umfangreichen Nachberichterstattung regionaler wie überregionaler Medien zum historischen Beschluss des Stadtrats Münster, den Katholikentag nicht mit Geldern zu unterstützen, findet sich hier

By thorstenadmin

"11. Gebot" begrüßt Entscheidung des Stadtrats

PRESSEMITTEILUNG: Die Kunstaktion „11. Gebot: Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen!“ begrüßt den heutigen Stadtratsbeschluss, mit dem der Antrag der Katholikentagsveranstalter auf Gewährung eines Barzuschusses in Höhe von 1,2 Mio. EUR abgelehnt wurde. Zum ersten Mal in der Geschichte des Katholikentags verweigert eine Stadt die beantragte Millionen-Subvention. weiter

By thorstenadmin

Stadtrat lehnt Barzuschuss für den Katholikentag ab!

Der Rat der Stadt Münster hat einen Barzuschuss für den 2018 geplanten Katholikentag in Höhe von 1,2 Mio. Euro abgelehnt [...] weiter

By thorstenadmin

Bistum Münster: Finanztricks auf Kosten des Landes NRW

Durch die "Transparenzoffensive" der katholischen Kirche kommt langsam ans Licht, weshalb sich die Bistümer im Hinblick auf ihre Finanzen bisher eher bedeckt gehalten haben: So nimmt die Kirche in Nordrhein-Westfalen quasi Darlehen bei sich selbst auf – und lässt den Staat die Zinsen zahlen. weiter

By thorstenadmin

SPD gegen Barzuschuss für Katholikentag

Münster könnte die erste deutsche Stadt sein, die einen finanziellen Zuschuss für einen Katholikentag verweigert. Die SPD-Fraktion des Stadtrats hat am Montagabend beschlossen, die geplante Großveranstaltung im Mai 2018 durch Sachleistungen zu unterstützen, nicht jedoch durch Geld. Ein entsprechender Bericht auf dem lokalen Nachrichtenportal "Die Glocke online" findet sich hier, ein entsprechender Bericht der Westfählischen Nachrichten hier).

By thorstenadmin

Pages